AMEOS Gruppe

Gastroenterologie und Nephrologie/Innere Medizin

Aktuelle Informationen

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur aktuellen Besuchsregelung

Schwerpunkt der Gastroenterologie ist die Diagnostik, Therapie und Prävention von Erkrankungen der Verdauungsorgane (Speiseröhre, Magen, Zwölffingerdarm, Dickdarm, Leber und Bauchspeicheldrüse).

In der Endoskopieabteilung werden diagnostische und therapeutische Untersuchungen wie Magenspiegelung, Darmspiegelung und endoskopisch-radiologische Darstellung und Behandlung der Gallenwege (z.B. Entfernung von Gallensteinen aus dem Gallengang) durchgeführt. 

Es bestehen die Voraussetzungen zur Behandlung von Patientinnen und Patienten mit akuten Schlaganfällen. Hierzu besteht eine enge Kooperation zur Neurologischen und Neurochirurgischen Klinik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg sowie zur Stroke-Unit im AMEOS Klinikum Bernburg.

Im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit stehen unsere Patientinnen und Patienten als individuelle Persönlichkeiten.  Die Wiederherstellung und die Erhaltung ihrer Gesundheit ist das Ziel unserer Bemühungen. 

 

Leistungsspektrum

  • Sonografie der Bauchorgane
  • Sonografisch gestützte Punktionen
  • Kontrastmittelsonografie der Leber
  • Endoskopische Untersuchungen der Speiseröhre, des Magens, des Dickdarmes
  • Dilatation von Stenosen im Gastrointestinaltrakt
  • Behandlung von akuten Blutungen im Bereich der Speiseröhre, des Magens und des Dickdarmes
  • Endoskopische Untersuchung der Gallengänge und des Pankreasganges (ERCP)
  • Entfernung von Steinen aus dem Gallengang, Einlage von Stents in den Gallengang
  • Einlage von Stents zur Überbrückung von Stenosen in der Speiseröhre, im Duodenum und im Dickdarm 
     
    Endoskopie
    Telefon: +49 3473 97 1903
  • Adjuvante Chemotherapie nach vollständiger operativer Entfernung aller erkennbaren Tumoranteile mit dem Ziel einer Beseitigung nicht erkennbarer Mikrometastasen
  • Palliative Chemotherapie mit dem Ziel, krankheitsbedingte Beschwerden zu lindern und das Fortschreiten der Erkrankung aufzuhalten
  • Therapie der krankheitsbedingten Symptome (Übelkeit, Passagestörungen etc.)
  • Schmerztherapie
  • Implantation von Portsystemen in Zusammenarbeit mit der Klinik für Gefäßchirurgie
  • Differentialdiagnostik der Erkrankungen der blutbildenden Organe
  • Punktionen des Knochenmarkes zur zytologischen und histologischen Untersuchung
  • Durchführung von Chemotherapien im Rahmen hämatologischer Erkrankungen
  • Bluttransfusionen
  • Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung (Betreuung durch Psychologische Fachkräfte)
  • Beratung über die Leistungen der Kranken- und Rentenversicherung (Fürsorge)
  • Ernährungsberatung nach operativen Eingriffen und im Rahmen der Tumorerkrankung
  • Organisation der Stomapflege und der parenteralen Ernährung
  • Duplexsonografische Diagnostik bei Funktionsstörungen des Dialyseshuntes mit Gefäßchirurgie
  • Anlage von Shaldonkathetern zur Akutdialyse
  • lokale Lysetherapien bei Katheterverschlüssen
  • Hämodialyse ( HD, HDF) mit Heparin- und Citratantikoagulation
  • kontinuierliche Dialyseverfahren (CVVH, CVVHDF, SCUF)
  • Dialysen im Intensivbereich
  • Peritonealdialyse (CAPD, APD, IPD)
  • Neuanlage von Dialyseshunts in Zusammenarbeit mit der Gefäßchirurgie
  • Implantation von Vorhofkathetern
  • Implantation von Peritonealdialyskathetern in Zusammenarbeit mit der Viszeralchirurgie

Dialysestation
Telefon: +49 3473 97 1940
Fax:       +49 3473 97 1905

  • Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen des rheumatologischen Formenkreises
  • diagnostische und therapeutische Gelenkpunktionen
  • Durchführung von immunsuppressiven Therapien (Basistherapie, Einleitung, Umstellung)
  • Sonografische Untersuchung der Gelenke

 

Adresse:
AMEOS Klinikum Aschersleben
Eislebener Strasse 7a
D-06449 Aschersleben
Anfahrt