AMEOS Gruppe

Kinder- und Jugendmedizin

Kontakt

Sekretariat Kinder- und Jugendmedizin


+49 8431 54 3130
E-Mail schreiben

Aktuelle Information

Besuchszeit ist täglich von 15.00 bis 19.00 Uhr.
Es muss ein aktueller negativer Antigen-Schnelltest vorgelegt werden. Bitte beachten Sie unsere weiteren Besuchsregeln.

Pädiatrie Neuburg

Umfassende Versorgung für junge Patienten

In unserer Kinderklinik behandeln wir junge Menschen vom Neugeborenen bis zum Jugendlichen mit allen akuten und chronischen Erkrankungen. Das AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuberg bietet Ihnen eine umfassende pädiatrische Versorgung, regional und mit kurzen Wegen - weil wir wissen, dass lange Anreisen gerade für kranke Kinder und ihre Eltern oft eine große Belastung bedeuten.

Die Betreuung und Behandlung kann ambulant als auch stationär erfolgen. Zu unserem Fachbereich gehören die Pädiatrische Tagesklinik und mehrere Pädiatrische Spezial-Ambulanzen.

Dr.

Florian Wild

Kommissarischer Chefarzt Kinder- und Jugendmedizin
Dr.

Brigitte Hücherig

Oberärztin, Neonatologie
Dr.

Kerstin Egler

Oberärztin der Neuropädiatrie
Dr.

Birgit Krause

Oberärztin, Kinder- und Jugendmedizin

Fabian Müller

Oberarzt der Neonatologie
Dr.

Ulrike Wässerle

Oberärztin der Kinder- und Jugendmedizin
Dr.

Irena Barbaric

Leitende Oberärztin, Kindergastroenterologie

Angela Kuß

Leitende Ärztin SPZ, Neuropädiatrie
Dr.

Uwe Ermer

Oberarzt, Pädiatrische Diabetologie
Dr.

Brigitte de Potzolli

Oberärztin, Pädiatrische Endokrinologie
Dr.

Conrad Brendel

Oberarzt der Kinder- und Jugendmedizin
Dr.

Irina Tuculeanu

Oberärztin für Kinder- und Jugendmedizin

Schwerpunkte der Kinder- und Jugendmedizin in Neuburg

Hilfe bei hormonellen Störungen der kindlichen Entwicklung in Wachstum, Pubertät und Sexualentwicklung

Übergewicht und Diabetes sind häufige Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. Wir beraten Sie über mögliche Therapieformen.

Bei Störungen oder Schädigungen des kindlichen Nervensystems - in Gehirn, Rückenmark, Nervenbahnen und Muskulatur

Allergien und Lungenerkrankungen sind häufige Erkrankungen unserer Zeit - in allen Altersstufen. Die Spezial-Ambulanz für Pneumologie und Allergologie im AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg leistet umfassende Diagnostik, bspw. mit Lungenfunktionstests, Beratung und Therapien sowie ggf. Hyposensibilisierungen bei Allergien.

Schonende Diagnostik

Ultraschall / Sonografie wird häufig zur Diagnostik angewandt, die Untersuchung ist schmerzfrei und verläuft ganz ohne Nebenwirkungen. Deshalb ist sie ganz besonders für Kinder und Jugendliche geeignet. Durch die Ultraschall-Bildgebung können viele Krankheiten der inneren Organe erkannt oder ausgeschlossen werden.

Kindgerechte Methodik

Wir verwenden dafür hervorragende Sonographie-Geräte mit Ultraschallwellen, für die keine Nebenwirkungen bekannt sind. Wichtig ist, dass die Kinder während der Untersuchung "gut mitarbeiten". Das erreichen wir durch unsere kindgerechte Umgebung, Geduld, Zuwendung, Ablenkung mit Spielzeug, Spieluhren, Videofilmen oder ähnlichem.


Folgende Organe können untersucht werden:

  • Gehirn
  • Rückenmark
  • Abdomen mit inneren Organen (Nieren, Leber, Bauchspeicheldrüse, Darm, Milz) und innere Genitalorgane.
  • Blutgefäße
  • Bewegungsapparat
  • Schilddrüse
  • Weichteile mit Lymphknoten, sowie Hämangiome

Wir betreuen Neugeborene, Kinder und Jugendliche mit allen Arten von Herzerkrankungen.

Das Sozialpädiatrische Zentrum bietet umfassende ambulante Versorgung und Beratung von jungen Menschen mit Entwicklungsproblemen.

Psychosomatische Beschwerden und Symptome bei Kindern und Jugendlichen werden bisweilen als vorübergehende Erscheinung abgetan oder unterschätzt. Dabei senden sie fast immer ernstzunehmende Signale und können auf eine aktuelle oder länger andauernde seelische Überlastung hinweisen.

Unser Behandlungs- und Leistungsspektrum in der Kinderheilkunde

In diesen Fachbereichen / Abteilungen sind wir für Sie da:

  • Allgemeine Kinderheilkunde (bis zum Alter von 18 Jahren)
  • Neu- und Frühgeborenen-Medizin: Neonatologische Intensivstation Level III (Neuburg / perinatologischer Schwerpunkt) und Neonatologische Intensivstation Level I (Ingolstadt / Perinatalzentrum)
  • Intensivmedizin für Neu- und Frühgeborene, Kinder und Jugendliche (Neuburg)
  • Kinderkardiologie mit Doppler- und Farbdopplersonographie, Belastungs- und Langzeit-EKG, Langzeitblutdruckmessung sowie stationäre Behandlung in Neuburg in Zusammenarbeit mit Universitätsklinikum Erlangen und dem Deutschen Herzzentrum München
  • Neuropädiatrie, Epilepsie-Ambulanz mit elektrophysiologischer Diagnostik

Weiterhin werden folgende medizinische Spektren abgedeckt:

  • Wachstumsstörungen und Hormonerkrankungen
  • Diabetes mellitus Typ I und II im Kindes- und Jugendalter
  • Entwicklungsstörungen und Entwicklungsneurologie
  • Stoffwechselerkrankungen, genetische Erkrankungen
  • Erkrankungen der Nieren und ableitenden Harnwege
  • Chronische Lungenerkrankungen, Asthma bronchiale, allergische Erkrankungen
  • Angeborene und erworbene Anämien sowie Thrombozyten-Störungen
  • Psychosomatische Krankheiten

Diagnostik:

  • Sonographische Untersuchungen
  • Endoskopien des Magen-Darm-Traktes
  • Diagnostik unter Einsatz der Computer- und Kernspintomographie

In unserer pädiatrischen Tagesklinik können folgende Untersuchungen ambulant durchgeführt werden:

  • H2-Atemtest nach Fructose- und Lactose-Abgabe
  • 13C-Atemtest
  • Schweißtest
  • Lungenfunktionstest
  • Pricktestung
  • Gerinnungsdiagnostik
  • Röntgen der Blase (MCU)
  • MRT
  • Endoskopie (Spiegelung)
  • Hyposensibilisierung (bei Allergien. z.B. auf Bienen- und Wespengift)
  • Enzymersatz-Therapien

Schonende Diagnostik

Ultraschall / Sonografie wird häufig zur Diagnostik angewandt, die Untersuchung ist schmerzfrei und verläuft ganz ohne Nebenwirkungen. Deshalb ist sie ganz besonders für Kinder und Jugendliche geeignet. Durch die Ultraschall-Bildgebung können viele Krankheiten der inneren Organe erkannt oder ausgeschlossen werden.

Kindgerechte Methodik

Wir verwenden dafür hervorragende Sonografie-Geräte mit Ultraschallwellen, für die keine Nebenwirkungen bekannt sind. Wichtig ist, dass die Kinder während der Untersuchung "gut mitarbeiten". Das erreichen wir durch unsere kindgerechte Umgebung, Geduld, Zuwendung, Ablenkung mit Spielzeug, Spieluhren, Videofilmen oder ähnlichem.


Folgende Organe können untersucht werden: Gehirn, Rückenmark, Abdomen mit inneren Organen (Nieren, Leber, Bauchspeicheldrüse, Darm, Milz) und innere Genitalorgane. Blutgefäße, Bewegungsapparat, Schilddrüse, Weichteile mit Lymphknoten sowie Hämangiome.

Schwerpunkt Diabetes: Betreuung von Kindern und ihren Familien

Ein großer Schwerpunkt des AMEOS Klinikums St. Elisabeth Neuburg ist die Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit einer Diabeteserkrankung. Derzeit werden etwa 200 junge Patienten meist ambulant und bei Notwendigkeit auch stationär von uns betreut. Unser multiprofessionelles Team mit spezialisierten Kinderärzten, Diabetesschwestern, Psychologinnen, Sozialarbeiterinnen, Ernährungs- und Physiotherapeuten sowie Lehrerinnen betreut die erkrankten Kinder als auch deren Familien. Sehr wichtig ist auch die Einbeziehung des jeweiligen Umfelds, Schule oder Kindergarten, damit die Kinder trotz ihrer Krankheit ein möglichst normales aber sichereres Leben führen können.

Moderne Verfahren erleichtern den Alltag

Zu unseren Aufgaben gehört auch das Einstellen der Insulintherapie - individuell auf unsere Patienten, und eine intensive Schulung von Kindern und betreuenden Angehörigen (Eltern) zum Umgang mit der Erkrankung, allgemein und für jeden persönlichen Patienten.
Zur Insulingabe benutzen viele unserer Patienten einen sogenannten Pen oder eine praktische Insulinpumpe. Die Blutzuckermessung erfolgt konventionell und wird standardmäßig ergänzt durch kontinuierliche Gewebeglukosemesssysteme.

Zertifiziertes Behandlungs- und Schulungszentrum

Unsere Kinder- und Jugendklinik am AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg ist als Behandlungs- und Schulungszentrum für an Diabetes erkrankte Kinder und Jugendliche von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) anerkannt. Wir besitzen die Weiterbildungsermächtigung für die Ausbildung zum Diabetologen DDG. Wir nehmen an anerkannten Verfahren zur Qualitätssicherung durch die Universität Ulm teil.

Aufgabe der Kinderschutzgruppe am AMEOS Klinikum St. Elisabeth ist das Erkennen und Abwenden von Kindeswohlgefährdung.

Was bedeutet Kindeswohlgefährdung?
Kindeswohlgefährdung ist die psychische und physische Schädigung von Kindern oder Jugendlichen durch Eltern, Erziehungsberechtigte oder andere Personen.
Diese kann durch körperliche und/oder seelische Vernachlässigung sowie Misshandlung, sexuelle Gewalt oder das Miterleben von Partnerschaftsgewalt geschehen.
Unter Schädigungen sind aktive Handlungen (wie bei körperlicher und seelischer Misshandlung) zu verstehen, als auch Unterlassung (wie bei Vernachlässigungen). Schädigungen führen immer zu Langzeitfolgen.

Was passiert bei einem Verdacht?

Gibt es einen Verdacht auf Kindeswohlgefährung, beispielsweise aufgrund einer Verletzung, wird häufig ein Arzt oder die Kinderklinik aufgesucht. In so einem Fall ist es entscheidend, dass Fachleute diese Untersuchungen vornehmen und erkennen, wenn Verletzungen Folgen von Gewalt sind und entsprechend adäquat reagieren.

Bei Anzeichen einer Vernachlässigung, Misshandlung oder von sexueller Gewalt erfolgt das Gespräch mit den Sorgeberechtigten, wir weisen auf mögliche schwerwiegende Folgen hin und versuchen, sie für den Schutz des Kindes zu gewinnen. In jedem Fall muss das Jugendamt informiert werden.

Wer sind wir?
Zu unserer Kinderschutzgruppe, die nach einem strukturierten Interventionskonzept arbeitet, gehören Ärzte, Psychologen, Therapeuten, Sozialpädagogen und Pflegepersonal. Wir stehen allen Mitarbeitern des AMEOS Klinikums St. Elisabeth bei Verdachtsfällen beratend zur Seite, ebenso beraten unsere Fachkollegen bei Bedarf niedergelassene Ärzte, Kitas und Schulen, Beratungsstellen wie Jugendämter sowie Justiz und Polizei.

Leistungen der Kinderschutzgruppe

  • körperliche Untersuchung sowie medizinische und psychologische Diagnostik (bei Bedarf unter Hinzuziehen der Rechtsmedizin)
  • psychosoziale Beratung und Betreuung
  • kinder- und jugendpsychiatrische, sozialpädiatrische Diagnostik und Therapie
  • Hilfeplanung im Kinderschutzteam nach Anamnese und medizinischer Abklärung
  • gemeinsame Besprechung von Befunden und Empfehlungen im Team und mit Eltern
  • Kooperation mit externen Stellen (Beratungsstellen, Jugendamt, Kriminalpolizei etc.)
  • Fortbildungen zu Fragen von Kindeswohlgefährdung

Kinder- und Jugendmedizin

Umfassende Versorgung für junge Patienten

Rundumversorgung der Kleinsten 

Als Schwerpunktkrankenhaus leistet das AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg umfassende medizinische und pflegerischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen. Wir sind zudem akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Regensburg und decken zahlreiche medizinische Spezialgebiete ab.
Was uns auszeichnet: gezielte interdisziplinäre Zusammenarbeit, hohe Fachkompetenz und viel persönliches Engagement.

Moderne Medizin - liebevoller Umgang

In unserem aus Kinderärzten, Schwestern, Pflegekräften, Therapeuten, Psychologen, Sozialdienst und Seelsorge legen wir großen Wert auf die Nähe zum Patienten. Wir pflegen einen menschlichen Umgang bei kontinuierlicher, wissenschaftlich-fachärztlicher Betreuung und Behandlung.

Eltern-Zimmer

Damit Ihr Kind in der ungewohnten Umgebung des Krankenhauses nicht alleine ist, können Eltern auf Wunsch mitaufgenommen werden. Alle Krankenzimmer sind mit einem eigenen Bad ausgestattet. Unsere Klinik ist weiterhin mit Turnhallen, Räumen für Kreativ-Therapien und einem (Therapie-) Bewegungsbad ausgestattet.

Von klein an den Menschen als Ganzes wahrnehmen

An der Kinderklinik des AMEOS Klinikums St. Elisabeth Neuburg können wir das gesamte Spektrum akuter und chronischer Erkrankungen bei jungen Menschen behandeln und diagnostizieren.

  • Notfälle wie Vergiftungen und Verletzungen / Unfälle / Gehirnerschütterungen
  • akute Infektionserkrankungen, Magen-Darm-Infekte und Atemwegsinfekte wie  Bronchitis oder Lungenentzündung
  • chronische Erkrankungen wie Diabetes, Herzkrankheiten, Hormon- und Wachstumsstörungen oder Epilepsie (Krampfleiden)

Zur Klinik gehören:

  • die Psychosomatik: Hilfe bei Schulangst, Essstörungen oder Depression bei Kindern und Jugendlichen 
  • die neonatologische Medizin mit Kinderintensivstation: zur Behandlung von (Hochrisiko-) Früh- und Neugeborenen und zur Diagnostik und Behandlung während der Schwangerschaft

Unsere Klinik für Kinder und Jugendliche im AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg bildet zusammen mit der Frauenklinik im Klinikum Ingolstadt eines der Perinatalzentren Level 1 in Bayern. 

Trotz Behandlung keinen Schulstoff versäumen

Unsere Klinikschule

Manche Kinder müssen für längere Zeit im Krankenhaus bleiben. Damit sie während ihres Aufenthalts möglichst wenig Schulstoff versäumen und neben der Behandlung ein wenig Alltagsstruktur beibehalten werden kann, haben wir hausinterne Klinik-Klassen / Lerngruppen eingerichtet.

Unsere "Klinik-Schule" gehört zum Sonderpädagogischen Förderzentrum (SFZ) Neuburg, der Unterricht findet bei uns in der Kinderklinik statt. Die Kinder nehmen je nach Belastbarkeit daran teil. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass Klinik-Patienten in mit uns kooperierenden Schulen einen externen Schulbesuch versuchen.

ELISA - Verein zur Familiennachsorge

Unterstützung von Familien mit schwerstkranken Kindern.

Kinder- und Jugendmedizin

Kontakt

Sekretariat Kinder- und Jugendmedizin


+49 8431 54 3130
E-Mail schreiben
AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg
Adresse:
AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg
Müller-Gnadenegg-Weg 4
86633 Neuburg an der Donau
Anfahrt