AMEOS Gruppe

Pädiatrische Ambulanz für Pneumologie und Allergologie

Kontakt

Sekretariat Kinder- und Jugendmedizin


+49 8431 54 3130
E-Mail schreiben

Aktuelle Information

Besuchszeit ist täglich von 15.00 bis 19.00 Uhr.
Es muss ein aktueller negativer Antigen-Schnelltest vorgelegt werden. Bitte beachten Sie unsere weiteren Besuchsregeln.

Allergien und Lungenerkrankungen sind häufige Erkrankungen unserer Zeit - in allen Alterstufen. Die Spezial-Ambulanz für Pneumologie und Allergologie im AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg leistet umfassende Diagnostik, bspw. mit Lunkenfuntionstests, Beratung und Therapien sowie ggf. Hyposensibilisierungen bei Allergien.

Vor allem umfassende Abklärung und Beratung zu geeigneten Therapien ist uns wichtig - in einer guten Zusammenarbeit mit Eltern und den betreuenden Haus- und Kinderärzten. Dann kann es gelingen, die oft chronischen Enkrankungen in den Griff zu bekommen.

Ein Schwerpunkt der Allergologie sind Hyposensibilisierungen, insbesondere bei Insektengift-Allergien. Dadurch können Allergien und allergische Reaktionen oft deutlich gemildert werden.

Behandlungen erfolgen in der Regel ambulant, können bei Bedarf aber auch stationär in unserer Kinderklinik durchgeführt werden.

Asthma-Schulungen: wichtiger Bestandteil der Behandlung

Bei fast jedem zehnten Kind wird heute Asthma bronchiale diagnostiziert -  es ist damit die häufigste chronische Erkrankung im Kindes- und Jugendalter. Ein Drittel der Betroffenen fühlt sich dadurch im Alltag eingeschränkt, vor allem bei Sport und Freizeitaktivitäten. Zudem fehlen diese Kinder häufiger in der Schule.

Wir wissen heute: Je besser Kinder und Eltern lernen, mit der Erkrankung umzugehen, Auslöser zu vermeiden und durch vorbeugende, prophylaktische Maßnahmen dagegen zu steuern, desto seltener kommt es zu Einschränkungen.

Wie das geht, lernen Kinder und Eltern in unserer Patienten-Schulung:

  • Vermeidung von Auslösern
  • Behandlung von Asthamanfällen
  • vorbeugende Dauertherapie

Durch die Schulung erfahren die betroffenen Kinder und Familien Unterstützung im Umgang mit der Erkrankung. Dazu gehören Wissensvermittlung über die Krankheit und das Erlernen persönlicher Strategien zur Krankheitsbewältigung.

Diese Fragestellungen werden in einer Asthma-Schulung besprochen:

  • Was ist Asthma bronchiale?
  • Ursachen, Auslöser und Vermeidung
  • Wie oft muss ich denn noch inhalieren?
  • Inhalationstechnik und Peak-Flow-Messung
  • Wie wirken meine Medikamente?
  • Anfalls- und Dauertherapie
  • Hilfe beim Asthmaanfall!
  • Notfall-Management
  • Bin ich mit Asthma ein Außenseiter?
  • Psychologische Krankheitsbewältigung
  • Warum gerade ich?
  • Neue Erkenntnisse und Krankheitsakzeptanz
  • Spaß an der Bewegung!
  • Asthma und Sport

Unsere Schulungen werden nach den Kriterien der Arbeitsgemeinschaft Asthmaschulung im Kindes- und Jugendalter organisiert.

Teilnehmen können:

  • alle Betroffenen, unabhängig vom Schweregrad der Erkrankung
  • Kinder und Jugendliche sowie ihre Eltern

Die Schulungen werden für altershomogene Gruppen mit jeweils fünf bis sieben Teilnehmern durchgeführt:

  • 7 bis 11 Jahren
  • 10 bis 14 Jahren
  • 15 bis 17 Jahren

Die Schulung besteht aus vier Terminen, jeweils Freitag Nachmittag und Samstag Vormittag an zwei Wochenenden. Vorrausetzung für gesetzlich Versicherte ist die Teilnahme am DMP Programm.

Pädiatrische Ambulanz für Pneumologie und Allergologie

Kontakt

Sekretariat Kinder- und Jugendmedizin


+49 8431 54 3130
E-Mail schreiben
AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg
Adresse:
AMEOS Klinikum St. Elisabeth Neuburg
Müller-Gnadenegg-Weg 4
86633 Neuburg an der Donau
Anfahrt