Am Mittwoch wurden im AMEOS Klinikum Halberstadt die Jubilare des vergangenen Jahres geehrt. Dreißig Mitarbeitende, die zwischen 10 und 45 Jahren im Krankenhaus tätig sind, kamen bei der Feierstunde zusammen. Die größten Gruppen dabei waren die Jubilare mit 30 und 35 Jahren Zugehörigkeit.

Der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Klaus Begall, die Pflegedirektorin Beatrice Weiß und der Assistent des Krankenhausdirektors Arne Hössner gratulierten den langjährigen Mitarbeitern. Begall wies in seiner Rede auf die nötige Erfahrung und Mischung von Jung und Alt in einem Team hin. Weiß zitierte aus der Chronik des Krankenhauses zu den entsprechenden Jahrgängen der Jubilare, von der ersten Zusammenarbeit 1990 mit westdeutschen Krankenhäusern bis zu geplanten „Tonbandaufzeichungen, die humorvoll das vergangene Jahr zusammenfassen“ sollten im Jahr 1970. Viele Herausforderungen von damals konnten die Mitarbeitenden auch heute wiedererkennen, einige der damaligen hochernsten Aufzeichnungen sorgten aber auch für Lacher.

 

Im Anschluss tauschten sich die Mitarbeitenden aus dem ärztlichen, pflegerischen und Verwaltungsbereich noch bei Kaffee und Kuchen untereinander aus.