AMEOS Gruppe

Zentrale Notaufnahme

Zentrale Notaufnahme

Petra Nöthlich


+49 3904 474-9566

Notruf

Die Leitstelle erreichen Sie über die bundesweite


112

Aktuelle Information

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur aktuellen Besuchsregelung. 

 

Notfallversorgung - rund um die Uhr!

Die zentrale interdisziplinäre Notaufnahme ist die erste Anlaufstelle für alle medizinischen Notfälle - 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. 

Bei Notfällen stehen von der ersten Minute an ein Team aus erfahrenen Medizinern verschiedener Fachrichtungen in interdisziplinärer Zusammenarbeit bereit. Für die schnelle Einleitung aller lebensrettenden Maßnahmen stehen Ihnen bei uns moderne diagnostische und strukturelle Einrichtungen, wie z.B. Computertomographie, Röntgen, Labor, Endoskopie, Sonographie, Herzkatheterlabor zur Verfügung.

Unser Notaufnahme verfügt über fünf Behandlungsräume, einen Schockraum, einen Gipsraum, einen Eingriffsraum und einen Triageraum, in denen wir im Jahr ca. 16.500 Patientinnen und Patienten behandeln. Das moderne Schockraummanagement sichert allen lebensbedrohlich Erkrankten eine suffiziente Erstversorgung und zügige Entscheidung über die Weiterbehandlung.

Sofern es die Umstände erlauben, erleichtern Sie uns die Behandlung, wenn Sie folgende Unterlagen und Dokumente zur Untersuchung mitbringen:

  • Nothilfe- und Allergiepass
  • Impfpass
  • Liste regelmäßig einzunehmender Medikamente
  • Personalausweis
  • Krankenversicherungskarte
  • Vorbefunde, Datenträger
  • Zudem benötigen wir bei Arbeitsunfällen Angaben der zuständigen Berufsgenossenschaft. 

Dringlichkeit entscheidet
In unserer Notaufnahme entscheiden wir nach dem Manchester Triage System (MTS). Mit diesem Verfahren wird der Schweregrad einer Erkrankung bzw. Verletzung eingeschätzt und priorisiert. Das MTS besteht aus fünf Stufen. Jeder Stufe ist eine Farbkategorie zugeordnet, die genau definiert, welche Behandlung Priorität hat. Daher werden Patient*innen nicht nach der Reihenfolge ihrer Ankunft, sondern ausschließlich nach der Behandlungsdringlichkeit versorgt. Schwerverletzte und bewusstlose Patient*innen werden daher zuerst behandelt.

  • Rot: Sofortige Behandlung – alle untergeordneten Tätigkeiten werden sofort unterbrochen

  • Orange: Sehr dringende Behandlung – Einleitung der Behandlung innerhalb von 10 Minuten

  • Gelb: Dringende Behandlung – Einleitung der Behandlung innerhalb von 30 Minuten

  • Grün: Normal – Einleitung der Behandlung innerhalb von 90 Minuten

  • Blau: Nicht dringend – Einleitung der Behandlung innerhalb von 120 Minuten

Die Behandlungsreihenfolge der Patientinnen und Patienten richtet sich daher nicht nach dem Eintreffen in der Zentralen Notaufnahme, sondern nach der Dringlichkeit der Erkrankung oder Verletzung!


Behandlungsablauf

  • Zunächst nehmen wir Ihre Personalien und Versicherungsdaten auf

  • Anschließend wird aufgrund Ihres Beschwerdebildes eine pflegerische Ersteinschätzung vorgenommen. Für diese Einschätzung werden Indikatoren wie z.B. Lebensbedrohung, Schmerz, Blutverlust, Bewusstseinslage, Temperatur und Krankheitsdauer erhoben

  • Daraus ergibt sich zusammen mit Ihrem aktuellen Beschwerdebild Ihre Behandlungsdringlichkeit

  • Je nach Dringlichkeit werden die weiteren Behandlungsschritte eingeleitet

So geht es weiter
Bis eine endgültige Diagnose erfolgen kann, sind je nach Schweregrad der Erkrankung oder Verletzung einige Untersuchungen notwendig (z. B. Röntgen, Blutanalyse, EKG). Dies ist wiederum mit Wartezeit für die Auswertung der Befunde verbunden. Wenn die vollständigen Untersuchungsergebnisse vorliegen, entscheidet das Behandlungsteam gemeinsam mit Ihnen über das weitere Vorgehen.

Und während Sie warten? 

  • ... trifft ein Rettungswagen bei uns ein

  • ... wird im Schockraum ein/e schwerverletzter Patient versorgt

  • ... wird ein gebrochenes Bein behandelt

  • ... werden Ihre Röntgenbilder / Laborproben ausgewertet

Natürlich versuchen wir, alle Patienten*innen so schnell wie möglich zu behandeln. Leider lassen sich Wartezeiten nicht immer vermeiden. Da wir stets nach medizinischer Dringlichkeit behandeln, bitten wir Sie, im Falle von Wartezeiten, im Sinne Ihrer Mitpatienten Ruhe zu bewahren und uns zu vertrauen.

Wichtige Notfall-Rufnummern im Überblick:

  • Rettungsdienst: 112
  • Krankentransport: 19222
  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst, auch Hausbesuche: 116/117
  • Giftnotruf Berlin: 030 19240

Petra Nöthlich

Chefärztin Notaufnahme
Zentrale Notaufnahme

Zentrale Notaufnahme

Petra Nöthlich


+49 3904 474-9566

Notruf

Die Leitstelle erreichen Sie über die bundesweite


112
AMEOS Klinikum Haldensleben
Adresse:
AMEOS Klinikum Haldensleben
Kiefholzstraße 27
D-39340 Haldensleben
Anfahrt